Über mich

Als 8-Jährige gibt es bei mir eine große Leidenschaft: Zucker!
Mein tägliches Frühstück besteht meist aus 5 Semmeln voll mit
Schokocreme, im Laufe des Tages geht’s dann weiter mit diversen Keksen,
Kuchen und Gummibären. Was auch immer – hauptsache Zucker – ich irgendwo bekommen kann, steck ich mir auch in den Mund und schling’s runter.


Diesen Lebensstil führe ich auch bis zu meinem 20. Lebensjahr fort – bis
ich mich mit dem Thema Zucker auseinandersetze und
feststellen muss, dass Zucker nicht gerade das gelbe vom Ei ist.

Immer mehr und mehr stelle ich fest, dass ich da nicht mehr mitmachen will und gehe radikal auf „Entzug“. Der Entzug war schlimm, die Wirkung allerdings nicht all zu lange.

Kennt ihr das? Ihr möchtet eine Gewohnheit ändern, anfangs funktioniert’s auch – doch dann plötzlich entdeckt man, dass man genau dort ist, wo man angefangen hat. Genau so ging’s mir damit.

Doch ich lasse nicht locker – ich will weg von diesem Zeug. Also schaffe ich es auch und stelle meine Ernährung komplett um. Mein Vater und seine Frau sind bis heute noch ganz verdutzt, was aus der kleinen zuckerfressenden Elisa geworden ist.

Heute betreibe ich meinen eigenen Foodtruck, der leckere und vitaminreiche Spezialitäten serviert. Torten, Cupcakes, Süßigkeiten, Chips und Fingerfood – alles voll geladen mit wertvollen Nährstoffen und Enzymen – ohne Zucker, Kochsalz, Gluten, schlechten Fetten, Geschmacksverstärkern oder was es sonst noch alles in der Kiste der Nahrungsmittelerzeugung gibt.

Auch Workshops wie „Backen ohne Zucker und Mehl“ und Vorträge über gesunde Ernährung gebe ich, wenn ich gerade nicht mit meinem Foodtruck durch Österreich düse. Infos findet ihr auf Facebook, Instagram oder hier auf der Website.

Lasst uns mit dem Verzichten aufhören. Ich halte nicht viel vom Verzichten, denn dann entsteht meist eine Lücke und mit diesem fehlendem Teil kann man sein eigenes Feuer nur schwer entfachen.

Ich freue mich auf euch!